Ballspiele

Ballspiele - Ball auf dem Finger halten
Ballspiele

Gehörst du auch zu den Menschen, die einen herrenlosen Ball einfach nicht liegen lassen können? Zu viel Spaß macht es, ihn jemandem zuzuwerfen, damit herumzudribbeln oder ihn gegen die Wand zu kicken! Mit dem Ball lässt sich toll spielen oder Sport treiben. Und deshalb haben sich die Menschen eine ganze Menge verschiedener Spiele dafür ausgedacht. Fast immer ist ein Netz im Spiel, in das man den Ball schießen muss wie beim Fußball. Oder ein Netz, über das man den Ball schlagen muss wie beim Tennis. Und die Größe des Balles reicht von den schweren Medizinbällen bis hin zu den ganz leichten Tischtennisbällen oder den Federbällen, die ja eigentlich gar keine richtigen Bälle sind, oder?

Fußball

Ballspiel: Fußball
Fußball

Fußball ist bei uns und in vielen anderen Ländern der Welt die beliebteste Sportart. Millionen Menschen spielen selber in Vereinen, gehen zum Heimspiel ihrer Mannschaft ins Stadion oder verfolgen die Übertragungen im Fernsehen. Zwei Mannschaften zu je elf Spielern treten gegeneinander an und versuchen, den Ball ins gegnerische Tor zu schießen.

Tennis

Ballspiel: Tennis
Tennis

Tennis ist ebenfalls sehr verbreitet. Zwei Spieler versuchen den Ball so über das Netz zu spielen, dass ihn der Gegner nicht regelgerecht zurückspielen kann.

Handball

Ballspiel: Handball
Handball

Handball ist von der Spielanlage ähnlich wie Fußball. Der Ball muss ins Tor! Wie der Name schon sagt, wirft man den Ball mit der Hand. Kicken mit den Füßen ist nicht erlaubt. Jede Mannschaft hat einen Torwart und sechs Feldspieler, die sich den Ball zuwerfen oder dribbeln. Dribbeln heißt, dass man den Ball nach höchstens drei Schritten auf den Boden prallen lässt, ehe man ihn fest in die Hand nimmt. Die gegnerische Mannschaft versucht, den Ball abzufangen. Die Spieler dürfen die Mitglieder des anderen Teams nicht festhalten. Sie bekommen den Ball, wenn die Gegner beim Torwurf nicht getroffen haben. Eine Besonderheit des Spielfelds ist der Torraum, der von den Feldspielern nicht betreten werden darf.

Wasserball

Ballspiel: Wasserball
Wasserball

Es gibt ein besonderes Ballspiel, das man Wasserball nennt. Fast sieht es so aus, als wäre bei einem Handballspiel die Halle überschwemmt worden und die Spieler hätten rechtzeitig ihre Badehosen angezogen! Wasserball ist ziemlich anstrengend, denn man darf sich während des Spiels nirgendwo festhalten, und ein Viertel dauert sieben Minuten!

VOLLEYBALL

Ballspiel: Volleyball
Volleyball

Beim Volleyball ist mitten im Feld über Kopfhöhe ein Netz gespannt, über das man den Ball mit den Händen in die andere, die gegnerische Spielhälfte spielt. Er darf nicht gefangen werden, sondern nur kurz berührt und muss gleich weitergespielt werden. Dazu gibt es verschiedene Techniken. Beim Baggern wird der Ball beidarmig mit den Unterarmen gespielt, beim Pritschen mit den Fingerspitzen beider Hände kurz über Kopfhöhe abgespielt. Dreimal darf der Ball von den Spielern einer Mannschaft berührt werden, ehe er in das gegnerische Feld zurückgespielt werden muss. Das heißt, der Ball wird zunächst angenommen, dann weitergespielt und schließlich wieder in das Feld des Gegners zurückgeschlagen – und zwar am besten als Schmetterball. Dabei springt der Spieler hoch und schlägt den Ball mit möglichst großer Wucht in das Feld des Gegners.

Basketball

Ballspiel: Basketball
Basketball

Basketball wird überwiegend von sehr großen Menschen gespielt. Das liegt daran, dass der Ball nicht ins Tor muss, sondern in einen Korb, der weit über Kopfhöhe hängt. Zwar ist auch mit ausgestreckten Armen niemand groß genug, um den Ball einfach in den Korb zu stopfen, aber die besten Basketballer schaffen das, wenn sie sehr hoch springen. Für die Größeren ist es natürlich leichter, in den Korb zu treffen. Eine Basketballmannschaft besteht aus fünf Spielern, die versuchen, mehr Körbe zu erzielen als das gegnerische Team. Ein normaler Korb bringt zwei Punkte, Körbe von jenseits der Dreipunktelinie zählen drei Punkte, pro verwandelten Freiwurf erhält man einen Punkt. Der rotorange Ball ist größer und schwerer als ein Fußball.

Hockey

Hockey
Hockey

Auch beim Hockey gewinnt die Mannschaft, die mehr Tore schießt. Die Spieler dürfen den Ball bzw. den Puck (die Scheibe beim Hockey) aber weder mit den Füßen noch mit den Händen berühren, sondern nur mit einem Schläger. Der Hockeyschläger sieht ungefähr aus wie ein Spazierstock oder der Stiel eines Regenschirms, aber er wird anders herum gegriffen. Mit dem gebogenen Ende des Schlägers können die Spieler den Puck oder einen Ball vor sich herschieben, zu einem Mannschaftskameraden schlagen oder aufs Tor schießen. Der Ball ist etwas kleiner als ein Tennisball, aber wesentlich härter. Wie beim Fußball spielen elf Spieler in einer Mannschaft, und auch das Spielfeld ist ungefähr so groß.

Billard

Ballspiel: Billard
Billard

Pool-Billard wird auf einem Tisch gespielt, der mit einem Stofftuch bezogen ist und an der Seite von einer Bande begrenzt wird. Die „Tore” sind einfach Löcher an den vier Ecken des Tisches und in der Mitte der beiden längeren Seiten. Die Pool-Spieler versuchen, mit der Spitze eines langen Stocks (Queue) die Kugeln in die Löcher zu schießen. Es gewinnt der Spieler, der zuerst seine sieben Kugeln und zum Abschluss auch noch die schwarze Kugel in einem Loch versenkt hat.

Rugby und American Football

Ballspiel: American Football
American Football

Die Engländer und die Amerikaner sind diejenigen, die am meisten verschiedene Ballspiele erfunden haben. Viele Engländer spielen gerne Rugby, ein Mannschaftsspiel, das eine Art Mischung aus Fußball und Handball ist. Die Tore sind allerdings zwei sehr hohe Stangen, außerdem bekommt man Punkte, wenn man den Ball über die Linie am Ende des Spielfeldes trägt. 15 Spieler in jeder Mannschaft dürfen sich den Ball gegenseitig zuwerfen oder kicken. Die Gegner versuchen, den Spieler mit dem Ball festzuhalten oder den Ball zu fangen, wenn er schlecht geworfen oder gekickt ist. Das passiert viel öfter als beim Fußball, denn der Ball ist nicht rund, sondern eiförmig! In Amerika spielt man American Football, das von der Spielanlage ähnlich wie Rugby ist.

Kricket / baseball

Ballspiel: Kricket
Kricket

Kricket ist auch sehr beliebt in England und vielen anderen Ländern, in denen Englisch gesprochen wird. Es ist ein ziemlich kompliziertes Spiel, das mit einem harten Ball von der Größe eines Tennisballs auf einem großen runden Grasfeld gespielt wird. Wie beim amerikanischen Baseball steht der Spieler mit dem Schlagholz einem Spieler aus der gegnerischen Mannschaft gegenüber, der einen Ball in die Richtung des gegnerischen Schlagmanns wirft. Der Schlagmann darf loslaufen, wenn er den geworfenen Ball getroffen hat. Er muss versuchen, eine bestimmte Strecke in der Mitte des Spielfeldes zu laufen, bevor die Gegner den Ball haben und zurückwerfen. Wenn sie den Ball direkt aus der Luft fangen, ist der Spieler ausgeschieden, und der nächste aus seiner Mannschaft kommt aufs Feld. Wenn alle Spieler ausgeschieden sind, darf die andere Mannschaft schlagen.

Kegeln / Bowling

Kegeln / Bowling
Kegeln / Bowling

Viele Menschen gehen in ihrer Freizeit gerne zum Kegeln. Denn es macht Spaß, und man muss dafür nicht sehr sportlich sein. Man rollt beim Kegeln eine große schwere Kugel in eine Gruppe von neun Spielfiguren (Kegel), die ungefähr so groß wie eine Flasche sind. Ziel des Spiels ist es, möglichst viele Kegel umzuwerfen. Es gibt viele verschiedene Kegelspiele für einzelne Spieler oder für Mannschaften. Man kann sich auch selbst welche ausdenken!

Kommentare: 0